Drucken
Menu

Freude und Frust?

Gehören Sie auch zu denen, die ihre PV-Anlage lieben, aber den Steuer-Kram rundherum hassen? Dann sind die Windows-Excel-Tools

oder die Mac-Tools

genau das Richtige für Sie - im übertragenen Sinne die "Bierdeckel", auf denen Sie Ihre Steuererklärungen erledigen  können.  

 

Mit ihrer Hilfe können Sie die bürokratischen Arbeiten für das Finanzamt nahezu spieleri­sch in einem Bruchteil der sonst auf- zuwendenden Zeit erledigen. Sie be­halten dabei stets den genauen Überblick über Einnahmen und Ausgaben und können fällige Steuererklärungen nun "mit links" anfertigen. Auch die komplizierte Berechnung von Umsatzsteuer und Ertragsanteil bei Eigenstromanlagen erledigen Sie lediglich mit wenigen Angaben aus der Jahresabrechnung.

 

Mit dem letzten Eintrag am Ende des Jahres haben Sie nicht nur alle Nachweislisten in perfekter Form parat, sondern auch alle notwendigen Steuererklärungen sind so gut wie gemacht. Die bereits vorliegenden Zahlen für die Jahresumsatzsteuererklärung und die Einnahmen-Überschuss-Rechnung lassen sich dank detailierter Zeilenangaben leicht in das Programm "Elster-Formular" übertragen.

 

In PV-Steuer erzeugen Sie mit einem Klick die Datei für das Folgejahr, in der die unveränderlichen Grunddaten bereits eingetragen sind. Für die Dateien der Folgejahre müssen Sie nichts bezahlen, Updates bei Veränderungen in den Elsterformularen werden kostenlos zur Verfügung gestellt und können direkt aus dem Internet heruntergeladen werden. Natürlich lassen sich bei den Updates die Eintragungen aus der vorherigen Version übernehmen.

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche Anforderungen für die Verwendung von PV-Steuer nötig sind, welche verschiedenen Versionen es von PV-Steuer gibt. In Fotogalerien erhalten Sie einen Überblick, wie Sie Ihre Eingaben machen können und welche Auswertungstabellen für Sie erstellt werden. Sollten Sie von der Nützlichkeit des für Sie passenden Programms überzeugt sein, können Sie es mittels Vorauskasse, PayPal oder Sofortüberweisung hier auch bestellen

 

Franz Eckl, Programmautor

 

**   Nachrichtenticker   **

 


 

Hinweise zum Update

Bitte so vorgehen: Updatedatei in das Verzeichnis mit den PV-Steuer-Dateien kopieren - Updatedatei (!) starten - aktuelle Datendatei (in der alten Version) zum Datenimport auswählen - Datei unter neuem Namen speichern - mit neuer Datei in neuer Version weiterarbeiten (alte Datei bleibt unverändert!)

Updates

Für alle Versionen von PV-Steuer wurden neue Updates aufgelegt. Sie enthalten die Eintragszeilen für die Erklärungen nach den Elster-Formularen des Steuerjahres 2017.

Supportende für Mac Office 2011

In dieser Woche hat Microsoft die Unterstützung für Mac-Office 2011 inkl. Excel 2011 offiziell beendet. Mit dem Ende des Supports wird es keine Updates mehr geben – das gilt auch für die wichtigen Sicherheitsfixes. Entsprechend betreiben Nutzer, die Excel und Co. in der Mac-Variante 2011 weiterhin einsetzen, diese nun auf eigene Gefahr – es drohen künftig Malware-Angriffe auf nicht gepatchte Lücken in dem Büropaket. Dieser Gefahr darf ich mich als Entwickler des PV-Steuer-Tools nicht aussetzen. Ich werde deshalb Excel 2011 von meinen Mac-Rechnern nehmen.

 

Das verbleibende Excel in Office 2016 bietet einen derartig rudimentären Viaual-Basic-Editor, dass damit ein vernünftiges Programmieren nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grund werde ich die Mac-Tools von PV-Steuer nicht mehr weiter entwickeln. Lediglich die Anpassungen an neue Eintragszeilen in Elster-Formular werden weiterhin vorgenommen.

Updates zum 01.10.2017
Für die Windows-Tools Einspeisung, Direktverbrauch und Direktverbrauch II sowie für die Mactools DV und DV II wurden neue Updates aufgelegt. Sie ergänzen bzw. verbessern mögliche Laufzeitverkürzungen bei gebraucht übernomenen PV-Anlagen.
Spenden im September
Besten Dank den Spendern, die uns im September 30 € für unsere Supportarbeit zukommen ließ.